Events Musikwelt

Wer is eigentlich Helga?

Wer schon einmal auf einem Festival oder etwas größerem Konzert war, wird festgestellt haben, dass dort immer mal wieder gleich mehrere Menschen lautstark nach einer gewissen Helga rufen.
Aber wer ist eigentlich diese Helga und warum geht die so oft verloren? Dies war eine Frage, die sich nicht nur einigen Konzert- und Festivalneulingen stellt, sondern kürzlich auch bei einem geselligen Glühweinabend zur Sprache kam.
Wir mussten allerdings feststellen: Auf diese Frage gibt es tatsächlich keine richtige Antwort, denn: Wer wann warum diesen Helgaruf in die Welt gesetzt und ob es tatsächlich jemals eine Frau namens Helga gegeben hat, die damit gemeint ist, kann heute leider kein Mensch mehr so sicher sagen.
Sicher ist allerdings: Helga ist vor allem auf Festivals schon seit vielen vielen Jahren ein häufig gesuchter Gast und damit wären wir auch bei der (in meinen Augen bisher logischsten) Erklärung, die man wahrscheinlich am häufigsten für die nicht enden wollende Suche nach Helga vorfindet:
Es begab sich (es muss wohl so in den frühen 90ern gewesen sein), dass eines Nachts ein Mann auf der Suche nach seiner Freundin Helga war. Offensichtlich handelte es sich hierbei um eine ziemlich dringende Suche, da er den Namen so oft und laut rief, dass andere Besucher durch die Rufe geweckt wurden und helfen wollten – also ihrerseits nach Helga riefen. Leider verlief die Suche ergebnislos, da unter den vielen Helgarufern der eigentliche Urheber des Ganzen nicht mehr ermittelt werden konnte.
 
misch

Hype?

Was Helga betrifft, so findet man auf Festivals und Co zwei Sorten von Menschen: Diejenigen, die die ewigen Helgarufe nicht mehr hören können und die, die nur sofort lautstark mitgrölen.
Warum? Naja, man muss zugeben: Helga ist ein Name, der sich ziemlich gut rufen lässt, denn er ist kurz und hat zwei Vokale, die man auch nach ein paar Bier noch hervorragend durch die Gegend grölen kann. Sie – oder besser: die Suche nach ihr wird uns also noch eine ganze Weile erhalten bleiben.
 
Kennt ihr den Helgaruf? Welche Theorie über dessen Entstehung habt ihr schon gehört? Helft ihr gern bei der Suche nach Helga oder findet ihr das Gegröle einfach nur nervig?

7 thoughts on “Wer is eigentlich Helga?”

  1. Gehört irgendwie dazu aber “berührt” mich nicht mehr so ganz? Also ich bin weder genervt, noch rufe es mit. Beim ersten Festival war es noch rech lustig, aber naja wie gesagt, mittlerweile überhörwe ich das wohl 😀

    Was dahinter steckt weiß ich allerdings auch nicht, würde aber so spekulieren wie du.

    Liebste Grüße!

  2. Helga war mir bisher unbekannt, jedenfalls auf Konzerten, da ich nicht davon ausgehe, dass meine ältere Nachbarin sich dort noch sehen lässt.

    So etwas ist eine Zeit lang angesagt, man findet es angesagt und irgendwann nervt es.

    Brot und Spiele, wie der Römer zu sagen pflegt…

    LG und eine schöne Adventszeit Dir…♥…

    Maccabros

  3. Das hat mir meinen Morgen versüßt, danke 😀 Ich war erst zwei Mal auf Festivals und hab daher zwar noch nicht genug davon, ich hab allerdings auch noch nie das Bedürfnis gehabt laut mitzugröhlen 😀 Ich bin dann wohl die Ausnahme von der Regel. Witzig ist es trotzdem immer mal wieder.

  4. DAs ist echt witzig. Ich habe das mit den Rufen zwar auch noch nicht mitbekommen, aber was nicht ist kann ja noch werden 😉 Super Post!
    Liebe Grüße
    Sarah

  5. Also ich gehöre zur Sorte “weder noch” 😀 Ich finde es immer noch nicht nervig, was fast schon erschreckend ist. Rufe aber auch nie mit. Muss trotzdem jedes mal wieder schmunzeln und bekomm irgendwie so kleine Glücksgefühle im Bauch. Weil man sowas eben, wie du ja schon schreibst nur auf großen Konzerten und Festivals zu hören bekommt. Und da gehört das einfach zum Gesamtpaket der guten Laune dazu. Ich finds irgendwie schön, wenn sich sowas so mit den Jahren mitträgt. Das macht doch diese ganze Stimmung irgendwie auch aus auf solchen Veranstaltungen. Also ich bin Pro Helga, lass aber lieber andr grölen 😀

  6. Ich muss gestehen: Ich bin ein Mitgröler. Wenn ich ‘Helga’ höre, mache aber sowas von mit. Frag mich nicht genau warum, aber ich könnte es jedes Mal abfeiern.
    Helga ist irgendwie eine Mutation der Geschichten, die jeder kennt, weil sie irgendjemand in seiner Stadt oder jemand den er kennt mal so erlebt hat, hin und wieder mit kleinen Abwandlungen. Die hingegen gehen mir ganz schön auf den Keks. Bei Helga behauptet zumindest keiner mehr, er würde tatsächlich eine Helge kennen 😉

Leave a Reply