Lifestyle, Reviews

Vinyl vs. CD/MP3

Ihr Tod wurde bereits mehrere Male verkündet. Doch die Schallplatte lässt sich nicht so leicht vertreiben, sondern erlebt eine wahre Renaissance. Zwar liegen CD und MP3 Downloads was die Verkaufszahlen betrifft noch immer uneinholbar vorn, jedoch steigt die Zahl der verkauften Platten seit einigen Jahren wieder an. Viele Künstler reagieren bereits auf diese Entwicklung und veröffentlichen ihre Alben und Singles zusätzlich auf Vinyl.

Aber welche ist nun die beste Art Musik zu hören? Vinyl oder doch Audio-CD und MP3-Download?

CD und MP3 – vor allem praktisch

Der große Vorteil von CD und MP3 besteht in deren Handhabung: CDs sind klein, die Abspielgeräte für MP3s ebenfalls. Auch im Bezug auf die Lebensdauer liegen CD und MP3 klar vorn. Zwar besteht die Möglichkeit Schallplatten zu digitalisieren, allerdings ist dies immer mit einem großen zeitlichen und finanziellen Aufwand verbunden.

Generell besitzen CD und MP3 eine bessere Tonqualität, da die für den Schallplattensound üblichen Klangverfälschungen (z.B. harmonische Verzerrungen, sanfte Signalverarbeitung,…) physikalisch bedingt hier nicht auftreten können. Auch das leichte “Rauschen”, welches durch die Nadel des Plattenspielers in der Rille erzeugt wird, kann bei der CD nicht auftreten. Je höher die Qualität des Plattenspielers ist, desto geringer fallen diese Verfälschungen aus. Ein gewisses “Grundrauschen” ist jedoch nicht zu vermeiden.

Im „Kampf um die Vorherrschaft“ bei der Bequemlichkeit liegt der MP3-Download noch vor der CD. Betrachtet man die Verkaufsstatistiken ist festzustellen, dass der CD-Verkauf in letzter Zeit zugunsten von MP3-Downloads zurückgegangen ist. Hier können nicht nur einzelne Songs gekauft werden – man muss sogar noch nicht einmal das Haus verlassen, um das neueste Werk der Lieblingsband kaufen zu können. Zudem verfügen mittlerweile viele CDs über einen Kopierschutz, der häufig den Import der Musik auf den PC verhindert, sodass die CD nicht auf jedem beliebigen Abspielgerät gehört werden kann (und wer läuft heute noch mit einem portablen CD-Player durch die Gegend?).

Vinyl – vor allem ein Erlebnis

Diesen ganzen Vorteilen setzt die Schallplatte den Erlebnisfaktor entgegen. Ein Aspekt, der vor allem Genießern entgegenkommt.

Das unhandliche Format der Platte zwingt den Hörer die Tonaufnahme zuhause anzuhören, was eine deutlich intensivere Auseinandersetzung mit dem Inhalt zur Folge haben kann.

Zusätzlich kommt es nicht selten vor, dass die eben erwähnten Klangverfälschungen für einige Zuhörer subjektiv deutlich angenehmer klingen, als der manchmal als nüchtern empfundene, klare Sound einer CD oder MP3. Das ist eine Frage des Geschmacks. Was also wirklich besser klingt, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Auch beim Design kann die Schallplatte punkten, da das große Plattencover deutlich mehr Gestaltungsmöglichkeiten bietet als das kleine Booklet einer CD. Bei MP3-Downloads bleibt die optische Gestaltung fast vollkommen auf der Strecke.

Fazit

Vor allem MP3s sind aufgrund ihrer einfachen und bequemen Handhabung nicht mehr aus unserem täglichen Leben wegzudenken, während die CD wahrscheinlich zugunsten von MP3s allmählich aus dem Alltag verschwinden wird.

Als Ergänzung hierzu ist Vinyl für den Musikliebhaber jedoch durchaus in Betracht zu ziehen. Sie kann aus dem Hören von Musik ein besonderes Erlebnis machen.

Es kommt also ganz darauf an wie man Musik erleben und hören möchte. Wer viel unterwegs ist und seine Lieblingstitel immer und überall dabei haben möchte, ist  mit der MP3-Variante optimal bedient. Für diejenigen, die ihre Musik auch mal bei einem gemütlichen Abend zuhause genießen, kann die Schallplatte ein echtes, neues Musikerlebnis darstellen.

4 thoughts on “Vinyl vs. CD/MP3

Leave a Reply