Reviews

Ostertipp: Ukulele

Für all diejenigen, die (wie ich) mal wieder den Geschenkeinkauf auf die lange Bank geschoben haben, habe ich hier einen kleinen Geschenketipp: die Ukulele.

IMG_01873

Die Vorteile dieses Instrumentes liegen klar auf der Hand: es ist klein, handlich (man kann es also – wenn der Sommer denn endlich mal kommt – überall hin mitnehmen) und kostet vor allem nicht viel. Eine Ukulele bekommt man schon ab ca. 20€ – zugegeben, das ist dann zwar kein Profiteil, aber es lässt sich doch schon was damit anfangen.

“Aber ich bin doch kein Musiker” werden viele jetzt wohl einzuwenden haben. Klar, ein Instrument zu besitzen macht nur dann wirklich Sinn, wenn man auch ein bisschen was drauf spielen kann. Aber: eine Ukulele hat nur 4 Saiten – und das macht sie prinzipiell schonmal deutlich einfacher zu spielen als eine Gitarre. Die Akkorde sind nicht schwer zu erlernen und man ist relativ schnell in der Lage schon einige einfache Stücke zu spielen.

Hier ein kleines Beispiel: Highway to Hell

Der Klassiker meiner heißgeliebten Band AC/DC besteht aus aus sagenhaften 4 Akkorden: A-Dur, D- Dur, G-Dur und E5

Auf der Gitarre geht das schon relativ schnell, auf der Ukulele noch schneller. Hier ein kleines Tutorial von Youtube (die Länge von sagenhaften 2,5 Minuten spricht für sich).

Wenns fertig ist, kllingts vielleicht dann sogar so.

Vielleicht hat so der ein oder andere jetzt eine tolle Idee fürs Ostergeschenk – ich finde: es lohnt sich 😉

7 thoughts on “Ostertipp: Ukulele”

  1. hab auch noch einen fast unbespielten 4-saiter im wohnzimmer stehen. von den guten vorsätzen ist leider nicht viel übrig geblieben, aber der bass macht sich optisch echt gut. also: man muss nicht zwangsläufig das instrument lernen, um spaß daran zu haben:-)

  2. Haha super, mein Freund hat auch eine hier. Die macht sich sogar als Deko super, aber bei uns sind eh 2 Gitarren und 1 Bass Deko in der Wohnung. Der Freund spielt zwar viel aber wir haben sie auch in der Zeit, in der sie nur rumstehen schön in die Wohnung intergriert ^^
    Also ich werd das am Wochenende mal testen mit dem Tutorial!
    Ein super tolles Bild von dir übrigens, du bist echt ne ganz arg Hübsche!

  3. Wer Gitarre kann, lernt Ukulele im Handumdrehen =) Und gute und dennoch relativ günstige Ukulelen gibt’s bei einem großen Internetmusikalienhändler, dessen Name mit T beginnt…

Leave a Reply