Kolumne, Lifestyle

Musik&Du: Filmmusik – oder: Eine Hommage an John Williams

Popcorn

Ich bin gerne eine Frau. Manchmal, z.B. wenn es um Klamotten und Beautyzeug geht, bin ich ein richtiges Mädchen. Manchmal, z.B. bei Getränken (Cocktails mit Sahne? Ih! Ih! Ih!), könnte man mich eher in die Kategorie typisch Mann stecken. Gleiches gilt für Filme. Während meine Freundinnen mit Vorliebe Gossip Girl, Wie werde ich ihn los in 10 Tagen?, Bridget Jones und Co schauen, miete ich mich zum DVD-Abend eher mit einem Sixpack Bier bei den Jungs ein. Denn da gibt es Actionfilme und den ganzen Nerdkram. Ganz vorne mit dabei: Star Wars und Indiana Jones. Diese Filme habe ich schon früher mit Papa geschaut – und die Begeisterung ist bis heute nicht verloren gegangen.
Zu einem richtig guten Film gehört auch die passende Musik. In meinen Augen hat John Williams da mehr als ganze Arbeit geleistet.
Ich meine: Auch wer Star Wars kacke findet, kennt bestimmt trotzdem das Leitmotiv von Darth Vader; wer noch nie Indiana Jones geschaut hat, kann wahrscheinlich trotzdem die Titelmelodie mitsingen (und sie auch so schnell nicht mehr aus dem Kopf kriegen) – und das Harry Potter-Theme ist wahrscheinlich auch so ziemlich jedem bekannt.
Es sind ganz unterschiedliche Filme, zu denen John Williams die Musik geschrieben hat. Doch eines haben alle Filme gemeinsam: Einen tollen Soundtrack, der zu ihnen passt wie die Faust aufs Auge.
In diesem Sinne: Danke John Williams!
 

 
Bildquelle: Alex Munsell via www.unsplash.com

4 thoughts on “Musik&Du: Filmmusik – oder: Eine Hommage an John Williams

  1. Ich kann dich sehr gut verstehen. Ich kleide und verhalte mich gerne feminin und liebe alles was mit Make Up und beauty zutun hat. Aber ich liebe auch Action-,Thriller- und Horrorfilme, sogar mehr als Romanzen und Komödien. Und du hast vollkommen recht, ohne gute Musik ist der Film nur halb so gut.

    Liebste Grüße
    Gilda von Gilda Jolie

  2. Das Harry-Potter-Theme ist auch echt ein Klassiker unserer Zeit, wenn man das so nennen kann.
    Unsere Musiklehrerin meinte mal, es wäre in gewisser Weise die Musik unserer Generation, wenn wir später mal irgendwann die Melodie von der Titelmusik von Harry Potter hören, wir werden uns alle an unsere Kindheit erinnern.
    Bei Filmen und Serien ist es bei mir aber ganz komisch! Ich bin einerseits so mehr wie die Jungs, ich finde Transformers toll, Jurassic Park, Cowboys vs. Aliens, Planet der Affen: Alles Filme, die die meisten meiner Freundinnen eher ungern schauen würden. Aber andererseits sterbe ich auch für Gossip Girl oder heule bei Pretty Little Liars, wenn Spencer sich mit Toby streitet.

    Aber cool, ich wusste gar nicht, dass bei allen diesen Filmen derselbe Komponist die Musik geschrieben hat!

    Liebste Grüße,
    Alexandra von growing-in-self-confidence.blogspot.de

Leave a Reply