Musikwelt

“I said maybe….” – 10 Songs, die fast jeder Gitarrist kann

_MG_9789
 
Es gibt Songs über die wohl so ziemlich jeder Gitarrist im Laufe seines Lebens stolpert. Besonders am Anfang gibt es so einige Songs, die immer wieder gerne gespielt werden – und das manchmal so häufig, dass sogar in so manchem Testraum eines Musikgeschäfts eine Liste mit unerwünschten Songs hängt. Das veranlasste mich dazu, einmal eine Liste mit meinen Top10 Songs, die so ziemlich jeder Gitarrist einmal gelernt hat, zusammenzustellen:

  1. Wonderwall
  2. Ich muss zugeben: Wonderwall von Oasis war auch der 1. Song, den ich auf der Gitarre spielen konnte. Das Lagerfeuer lässt grüßen.

  3. Sweet Child O’ Mine
  4. Einer der Klassiker von Guns ‘n’ Roses. Und schon Slash erkannte: Gerade das Riff im Intro ist eine super Fingerübung. Leider allerdings auch schon extrem überhört.

  5. Smoke on the water
  6. Der Song mit dem legendären Introriff, dass jeder (!), egal ob er schonmal eine Gitarre in der Hand gehabt hat oder nicht, nach einer kurzen Übezeit spielen können wird. Dementsprechend häufig wird er gespielt. Langsam wirklich ein bisschen zu häufig.

  7. Basket Case
  8. Bei diesem Song von Green Day gilt: Mit ein paar Powerchords ist das Ganze relativ schnell im Repertoire. Daher war auch ich in meiner Anfangszeit absoluter Fan.

  9. Smells like Teen Spirit
  10. Irgendwas von Nirvana hat wohl auch fast jeder mal gespielt. Gehört irgendwie zum Standard dazu. Auch hier gilt: Powerchords sind dein bester Freund.
     
    _MG_9802
     

  11. What’s up
  12. Der Song von den 4 Non Blondes lädt im Refrain regelmäßig zum Mitgrölen ein. Lagerfeuerfeeling ist hier absolut garantiert.

  13. Song 2
  14. Auch dieser Song von Blur ist allseits beliebt – vor allem auch deshalb, weil er auch zu den Songs gehört, die relativ schnell und einfach zu lernen sind, aber eben trotzdem nach etwas klingen.

  15. Zombie
  16. Noch so ein typischer Lagerfeuersong von The Cranberries. Wenn ich ehrlich bin: Ich kann ihn nicht mehr hören!

  17. Nothing else matters
  18. Gerade die ersten Takte des Klassikers von Metallica sind für jeden Anfänger absolut dankbar. Vor allem beim Solo wird es dann allerdings doch ein wenig kniffliger. Für mich war es eine tolle Pickingübung.

  19. Stairway to heaven
  20. Ebenfalls eine tolle Pickingübung – allerdings nicht unbedingt für die blutigsten Anfänger – Led Zeppelin sind schon ein wenig anspruchsvoller. Und so häufig der Song auch schon gespielt und gehört sein mag: Ich mag ihn immer noch!

Man kann über solche Songs streiten – sind sie absolute Klassiker, an denen man als Gitarrist einfach nicht vorbeikommt oder einfach nur noch nervig? Was meint ihr?

5 thoughts on ““I said maybe….” – 10 Songs, die fast jeder Gitarrist kann”

  1. Wenn ein Song wirklich gut ist, nervt er nie – auch wenn ich nicht Gitarre spielen kann, so sehe ich es wie Du – einiges ist ein MUSS, wobei meine Liste etwas anders wäre, da mir hier Wish you were here von Pink Floyd fehlt, sowie Angie von den Stones, aber da gibt es viele und über Geschmack lässt sich wie immer trefflich streiten…

    LG

    Maccabros

  2. Also erst mal: das Bild ist wirklich wunder, wunderschön! Ich liebe das wenn das Licht so eingefangen wird. Das war auch sicherlich gegen Abend, oder? Ich finde ja, dass Abendlich die wunderschönsten Fotos macht 🙂
    Zwar bin ich keine Gitarristin, aber selbst ich, die gerade mal 4 Akkorde mäßig spielen kann, kann die Anfangstöne von Nothing Else Matters 😀

  3. Sehr coole Liste! Als bei uns im Freundeskreis einige mit dem Gitarrespielen anfingen, waren tatsächlich einige der Songs dabei, die du jetzt genannt hast. Vor allem Smoke on the Water kam fast jeden Tag, den wir uns getroffen haben, früher oder später. Bei uns kamen noch “Wake me up when September ends” und “Save tonight” dazu.

  4. Ich versuche jetzt seit 3 Jahren Gitarre zu spielen und muss sagen, die einzigen Songs von deiner Liste, die ich gespielt hab (mal spielen konnte – verlernen olé) waren Wonderwall, Basket Case und Zombie 😀
    Aber ey zu dem Smoke on the water…es ist wirklich zu 95% das, was man als erstes lernt haha. Mir hat es damals mein Vater begebracht als ich jünger war.

    Liebe Grüße

Leave a Reply